Kategorien
WP kennenlernen

WordPress 5.8 – Neues auf einen Blick

WordPress 5.8 enthält einige sehr nützliche Verbesserungen und die wichtigsten stelle ich in diesem Beitrag kurz vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Änderungen im Block-Editor.


Die Listenansicht

Die Block-Navigation ist zur Listenansicht erweitert worden, die unter anderem das gezielte Markieren in verschachtelten Blöcken erleichtert.

Weitere Infos finden Sie im Beitrag Listenansicht aller Blöcke im Dokument.

WordPress 5.8 - Listenansicht im Block-Editor - Gruppe und Absatz
Die neue Listenansicht im Block-Editor

Umgebende Blöcke markieren

Eine weitere Neuerung, die ebenfalls das Markieren von Blöcken erleichert, ist ein Symbol, das ganz links in der Block-Symbolleiste erscheint, wenn es umgebende Blöcke gibt.

WordPress 5.8 - Symbolleiste - übergeordneten Block auswählen
Ein neues Symbol zum Markieren von übergeordneten Blöcken

In tieferen Verschachtelungen bringt jeder Klick auf das Symbol eine Ebene höher. Das ist sozusagen die Mausversion von ESC und Pfeil nach links (siehe 5 Tipps zum Schreiben im Block-Editor).

Zweifarbige Bilder per Duotone-Filter

Für Bild-Blöcke gibt es jetzt einen Duotone-Filter. Das ist ein Zwei-Farben-Filter, der mit ein bisschen Esperimentieren Bildern manchmal das gewisse Extra gibt.

Nach einem Klick auf das Symbol für den Duotone-Filter (1) erscheinen acht voreingestellte Farbkombinationen. Im Beispiel ist blau-schwarz ausgewählt.

Mit einem Klick auf eine der beiden im Balken dargestellten Farben (2) kann man diese anpassen und so eigene Filter erstellen.

Wissenswert: der Duotone-Filter verändert nicht das Bild selbst

WordPress legt einen SVG-Filter über das Bild im ausgewählten Bild-Block. Das in der Mediathek hochgeladene Bild wird nicht verändert. So kann man ein und demselben Bild in verschiedenen Blöcken verschiedene Filter zuweisen.

Möglicher Nachteil: Außerhalb der Blöcke, zum Beispiel auf einer Anhang-Seite oder im RSS-Feed, erscheint das Bild im Original ohne den Duotone-Filter.

Neue Blöcke, verbesserte Vorlagen

Der Slogan für WordPress 5.8 lautet »Die nächste Station auf dem Weg zum Full Site Editing«, und in der Block-Bibliothek gibt es als Vorbereitung für das Bearbeiten der ganzen Website einige neue Blöcke:

  • Der Block Abfrage-Loop kann auch in Beiträgen oder auf Seiten verwendet werden. Er holt Beiträge und stellt sie in verschiedenen Layouts dar. Dabei kann man die Beiträge nach Kategorien oder Schlagworten filtern. So ähnlich wie Neueste Beiträge, aber vielseitiger.
  • Blöcke für Meta-Infos wie Beitragstitel, Beitragsdatum etc. fügen die jeweiligen Informationen dynamisch im Dokument ein. Ändert sich das Original, ändert sich auch der Inhalt des Blocks. Diese Blöcke kann man zum Teil auch im Inhaltsbereich sinnvoll verwenden.
  • Blöcke wie Website-Titel, Website-Untertitel und Website-Logo fügen die entsprechenden Informationen aus den Einstellungen ein und werden später wohl hauptsächlich im Header oder auch im Footer Verwendung finden.
  • Wiederverwendbare Blöcke haben einen verbesserten Workflow beim Speichern eines Dokumentes und sie unterstützen jetzt Revisionen, sodass man wie bei Beiträgen oder Seiten leicht zu einer vorherigen Version zurückkehren kann.

Die in der Block-Bibliothek angebotenen Vorlagen sind etwas überarbeitet worden und ältere Standard-Themes wie Twenty Fifteen haben auch ein paar Vorlagen bekommen.

Falls Ihr Theme es unterstützt, kann man im Block-Editor auch die Vorlagen (Templates) für Beiträge bzw. Seiten bearbeiten, aber das sollten Sie nur tun, wenn Sie wissen was Sie tun.

Neu: Das Verzeichnis für Vorlagen

Auf WordPress.org gibt es ein brandneues Block Pattern Directory (Vorlagen-Verzeichnis). Wenn Sie eine passende Vorlage gefunden haben, können Sie sie einfach kopieren und im Block-Editor einfügen und dort weiter bearbeiten.

Das Vorlagen-Verzeichnis auf de.wordpress.org/patterns/

Als Beispiel sehen Sie hier die Block-Vorlage Image on solid color with description. Einfach kopiert, eingefügt und dann mit einer Hintergrundfarbe versehen.

Flugzeug

Copper wire, wood base. I created this piece in late 2008. For this work, I aimed to convey both the industrial heaviness of an airplane, but also the cloudlike floating quality you feel when you’re in one.

Das Bild wird nach dem Einfügen per URL direkt von wordpress.org geladen, aber Sie können es natürlich austauschen.

Das Vorlagen-Verzeichnis ist noch brandneu und es gibt bisher nur einige ausgewählte Vorlagen. Mittelfristig soll dort – ähnlich wie im Themes- und Plugin-Verzeichnis – jeder eigene Vorlagen hochladen können.

Weitere Infos gibt’s unter anderem im Beitrag The WordPress Pattern Directory is live.

Neues jenseits des Block-Editors

Auch jenseits des Block-Editors gibt es noch viele weitere Neuigkeiten.

Widgets sind jetzt Block-Widgets. Sowohl im Menü Design > Widgets als auch im Customizer kann man in den Widgetbereichen eines Themes jetzt auch andere Blöcke einfügen.

Auf perun.net werden die Neuerungen im Beitrag Widgets in Blöcke umwandeln ausführlich geschildert. Falls Sie vorerst lieber die alten Widgets behalten möchten, können Sie das Plugin Classic Widgets installieren.

In der Mediathek kann man jetzt WebP-Grafiken hochladen. Das ist ein von Google entwickeltes Grafikformat, dass Bild-Dateien deutlich besser komprimiert als JPG.

Unter der Motorhaube gibt es für Entwickler unzählige, zum Teil richtig große Veränderungen wie z. B. die theme.json für block-basierte Themes. Eine Übersicht finden Sie bei Bedarf im Beitrag Das ist neu in WordPress 5.8 (presswerk.de) oder im WordPress 5.8 Field Guide.

WordPress 5.8 ist also wirklich die nächste Station auf dem Weg zum Full Site Editing.

Von Peter Müller

Sie kennen mich vielleicht von meinen Büchern und Videokursen. Meine Spezialität ist es, trockene und komplizierte Sachverhalte auf einfache und unterhaltsame Weise darzustellen. Website: pmueller.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.